Der Honda Jazz - Die Presse über uns

Jazz - Das Geheimnis des Raumwunders

"Dieser Kleinwagen bietet mehr Platz als mancher Kombi: Der neue Honda Jazz hat die Maße eines VW Polo und taugt trotzdem als Familienkutsche." So lautet der Eindruck des Nachrichtendienstes "Spiegel online" (Ausgabe 27. November 2015), der den Kleinwagen vor allem in Bezug auf sein Platzangebot getestet hat.

Der Honda Jazz sei ein "Man-muss-zu-mehreren-sein-Auto". Seinen wahren Wert erkenne man erst, wenn Freunde oder die Familie ins Spiel kommen. "Die Familie steht an einem nassen Sonntag im November fünfköpfig vor dem Honda Jazz. Ein Kind, die Eltern und die Großeltern. Der japanische Kleinwagen hat in etwa die Maße eines VW Polo. Erster Gedanke des Vaters: Das wird eng. Erster Satz des Großvaters: Das wird eng. Den Familienmitgliedern werden Plätze zugeordnet: Das Kind, knapp eins, isofixiert hinten rechts. Mutter und Oma in der Mitte beziehungsweise hinten links; Opa vorn als Beifahrer. Man selbst am Steuer. Drei Generationen unter einem Dach. Im Kofferraum außerdem ein zusammengeklappter Kinderwagen, Jacken, ein kleiner Reisekoffer und ein Wanderrucksack. Besorgte Frage des Fahrers: Habt ihr's bequem? Einhelliges Ja. Das ist der Moment, in dem man den Honda Jazz zu schätzen lernt", heißt es in dem Bericht.

Hier säßen die Passagiere im Fond selbst dann so komfortabel wie in einem Kombi, wenn die vorderen Sitze bis zum Anschlag nach hinten geschoben sind. Das Geheimnis des Raumwunders: Beim Jazz sitzt der Kraftstofftank nicht wie in vielen anderen Autos üblich unter der Rückbank, sondern unter den Vordersitzen. Das war schon bei den vorherigen Baureihen so, das neueste Modell ist außerdem um einige Zentimeter gewachsen, betont "Spiegel online".

Die ungewöhnliche Tankkonstruktion biete gleich mehrere Vorteile. Zum Beispiel sei ihr die Lösung für eine der nervigsten Fragen der Menschheit zu verdanken: Wie kriege ich das Fahrrad ins Auto? Im Honda Jazz gehe das ganz einfach. "Hier gibt es die sogenannten Magic-Seats. Mit jeweils einem einzigen Handgriff lassen sich die beiden Sitze der zweigeteilten Rückbank wie Kinosessel nach oben klappen. Damit wird Stauraum vom Boden bis zur Decke frei. Mit abmontiertem Vorderrad kann das Fahrrad hier aufrecht hingestellt werden - ohne Wirbelsäulenrisiko."

Ebenfalls mit einem Handgriff könne die Rückbank komplett umgelegt werden. Im hinteren Abteil entstehe dann eine ebene Fläche. Wo bei anderen Autos die hochgeklappten Sitzflächen rausschauen, sind sie beim Jazz ganz verschwunden, und man habe Platz bis zur Rückseite der vorderen Reihe. Oder sogar noch darüber hinaus, denn auch der Beifahrersitz kann eine tiefe Verbeugung nach vorn machen. Snowboard oder Ski passen dann problemlos ins Auto, erläutert der Nachrichtendienst. Auf großen Zuspruch stieß während des Familientests auch die Innenausstattung. Neben den zahlreichen Klapp- und Packmöglichkeiten im Jazz gab es besonderes Lob für die Klimaanlage und das Infotainment-System in der Mittelkonsole. "Insgesamt hätten sich die Entwickler des Jazz auf ein klares Konzept konzentriert: ein Maximum an Platzangebot aus einem Kleinwagen herauszuholen. Das ist ihnen gelungen", urteilt "Spiegel online". (konjunkturmotor.de - Redaktionsdienst, KK, Dezember 2015)


Jazz - Die dritte Generation rollt an

"Der Zauberer gibt ‘ne Zugabe" schreibt die Zeitschrift "autoBILD" (Ausgabe 30/2015) bei der Vorstellung des neuen Honda Jazz, der ab September bei den Händlern steht. In der dritten Generation wächst der Kleine um 9,5 Zentimeter, seinen variablen Innenraum behält er.

"Ein kleiner Zauberer war der Honda Jazz ja schon immer. Knick, knack - Rückbank umgeklappt: das machte schon beim alten Jazz Spaß. Jetzt gibt der Zauberer ‘ne Zugabe. 354 Liter passen jetzt in den Kofferraum, 17 mehr als vorher. Und er hat wieder die ,Magic Seats‘. Klappt man die Rücksitzlehnen um, senken sich auch die Sitzpolster ab und es entsteht eine 1,51 Meter lange Ebene. Der Kofferraum wächst damit auf 1314 Liter. Noch den Beifahrersitz umgeklappt - und schon passen 2,48 Meter lange Sachen hinein", erläutert "autoBILD". Innen neige sich das Cockpit mit großem Bildschirm dem Fahrer zu, Materialauswahl und Verarbeitung seien auf der Armaturentafel gut. Das Infotainment-System lässt sich gut bedienen, verbinde sich via USB, WLAN, Bluetooth oder HDMI mit dem Handy und hat sogar Apps.

In puncto Fahrwerk macht der kleine Honda einen entspannten Eindruck. Dank einer veränderten Lenkübersetzung reagieren die Vorderräder direkter auf die Bewegungen des Fahrers. So lasse sich der Jazz entspannt fahren und auch von heftigeren Bodenwellen nicht erschüttern. Der neue 1.3-Liter-Benziner sei für einen entspannten Gasfuß ausgelegt. Mit 102 PS sei er kein Kraftprotz, doch schaffe er immerhin Tempo 190, heißt es in dem Bericht.

Honda biete den Jazz in drei Ausstattungslinien an. Klima, Tempomat und City-Notbremsassistent seien immer mit dabei. Die beiden höheren Ausstattungen haben, so das Magazin, das Infotainment-System "Honda Connect" samt Sieben-Zoll-Touchscreen an Bord. (konjunkturmotor.de, Redaktionsdienst, KK, September 2015)


Verbrauchs- und Emissionswerte:

Kraftstoffverbrauch (kombiniert, ltr./100 km):
Benzin: 6,2 - 4,5

co2-Emission (kombiniert, gr./km):
Benzin: 120 - 114

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoff- und Stromverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH , Helmuth-Hirth-Straße 1, D-73760 Ostfildern unentgeltlich erhältlich ist.

 

Unser Betrieb in Kiel-Suchsdorf
Kiel-Suchsdorf
Mehr Infos -
bitte hier klicken!
Unser Betrieb in Kiel-Wellsee
Kiel-Wellsee
Mehr Infos -
bitte hier klicken!
Unser Betrieb in Rendsburg
Rendsburg
Mehr Infos -
bitte hier klicken!
Unser Betrieb in Niebüll
Niebüll
Mehr Infos -
bitte hier klicken!
Unser Betrieb in Flensburg
Flensburg
Mehr Infos -
bitte hier klicken!
Unser Betrieb in Lübeck
Lübeck
Mehr Infos -
bitte hier klicken!
Unser Betrieb in Eckernförde
Eckernförde
Mehr Infos -
bitte hier klicken!
Unser Betrieb in Fräter auf
facebook