KIEL I: 04 31 / 54 80 60   KIEL I: 7:30 - 18:00 Uhr
KIEL I: 04 31 / 54 80 60  7:30 - 18:00 Uhr

Der Honda Civic Type R - ab € 58.900,-

Die Presse über den Honda Civic Type R

Civic Type R - Sieger des Sport Auto Awards

Beim diesjährigen „Sport Auto Award“ hat der Honda Civic Type R einmal mehr den ersten Platz eingefahren. Die Leser des Fachmagazins „Sport Auto“ wählten das Modell in der Importwertung zum beliebtesten „Kompaktwagen über 45.000 Euro“.
Die „Sport Auto Awards“ gelten als wichtiges Stimmungsbarometer in der Sportwagen- und Tuningbranche. Insgesamt haben die Leser in 13 Kategorien jeweils einen Import- und einen Gesamtsieger gekürt. Mit dem Sieg knüpft der aktuelle Civic Type R – der leistungsstärkste, den Honda je gebaut hat – an die Erfolge seiner Vorgänger bei den „Sport Auto Awards“ an, die in diesem Jahr zum 31. Mal verliehen wurden. (Honda Pressedienst; November 2023)

Civic Type R - Grandios sportlich

Als „Hochgenuss“ bezeichnet „auto, motor und sport“ die Testfahrt mit dem neuen Honda Civic Type R. „Wer das Geld hat, kaufen! Es gibt nichts Besseres mit Vorderradantrieb“, heißt es im Fazit. Ein Vergnügen sei besonders das Gänge-Wechseln im grandios sportlichen Type R. Denn der mit den kurzen Bewegungen knackig durch die Gassen geschobene und gezogene Stock finde immer den richtigen Weg - egal wie groß der Fahrer-Eifer im Kurvengefecht sein mag. „Und weil beim Runterschalten auch noch die Drehzahlen angepasst werden, kann eigentlich gar nichts mehr schiefgehen“, lobt das Magazin.
Dem Single-Scroll-Turbo würden neuerdings zwei Schaufeln fehlen. Das sei aber kein Manko, im Gegenteil: weniger Massenträgheit gleich schnelleres Ansprechverhalten. Hinzu kämen optimierte Zündzeitpunkte, höherer Ladedruck, weniger Abgasgegendruck. „Macht auf dem Papier 329 PS - 420 Nm Drehmoment gibt es bei 2.600 Touren. Auf der Messstrecke fiel die 100er-Marke nach 5,8 Sekunden, 200 km/h langen unterhalb von 20 Sekunden an.“
So kurve man durch die Lande, erfreue sich am zackig ansprechenden Bremspedal mit dem harten, jedoch fein dosierbaren Druckpunkt, genieße die aus der Nulllage heraus eilig und gefühlvoll reagierende Lenkung mit der variablen Übersetzung, feiere die Sperrdiff-unterstützte Traktion der nun 265 mm breiten PS4S von Michelin. „Das allein fühlt sich nach Tourenwagen an, auch weil es schnell geht und leicht beherrschbar ist“, betont „auto, motor und sport“. Und weil die Bremse wegen verbesserter Belüftung nun subjektiv mehr vertrage - objektiv reihenweise 33-Meter-Werte aus 100 km/h liefere.
Tourenwagenmäßig wirkten auch die Sitze und das adaptiv gedämpfte Fahrwerk, das im „+R-Modus" Roll- und Nicktendenzen reduziert, in „Comfort“ genügend davon serviere. (konjunkturmotor.de - Redaktionsdienst, KK, April 2023)

Civic Type R - Viereinhalb Sterne für den Neuen

„Unglaublich, was Honda hier gezaubert hat. Fahrdynamisch bietet der Type R allerhöchstes Kompaktniveau. Stabile Bremse, griffige Vorderachse, kräftiger Motor.“ Viereinhalb von fünf Sternen vergab „autoBILD“ (Ausgabe 49/2022).
Hondas brandneuer Civic Type R entfache das Feuer. Optisch setze der Hersteller auf stimmige Linien und weniger Krawall als beim zerfurchten Vorgänger. Der Flügel sei nun geschwungen, liege auf filigranen Stützen. Am Heck sei der Auspuff nach wie vor dreirohrig, liegt nun allerdings in der Mitte. Die Schmiederäder würden 19 statt 20 Zoll messen. Das geringe Gewicht bringe mehr als der eine Zoll, heiße es dazu von Honda.
Auch der Innenraum sei gradliniger geworden. Griffiges Lenkrad, kurzer Alu-Schaltstummel, rutschfeste Sportpedale. Dazu Sportsitze mit strammem Seitenhalt, die trotzdem so lümmelig gepolstert sind, dass die Langstrecke erholsam bleibe.
„Unter der Haube steckt der bekannte Zweiliter-Turbo mit nun 329 PS. 420 Nm bedeuten 20 mehr als bisher. Das Resultat sind 5,4 Sekunden auf Tempo 100 und 275 km/h Spitze. Doch die Stammtischwerte interessieren uns nicht: Wir sind für die erste Ausfahrt auf der Ex-F1-Strecke von Estoril. Der Kurs ist noch feucht, wir tasten uns von unten an das Limit heran“, berichtet „autoBILD“. „Runde um Runde steigern wir uns, werden immer schneller, die Strecke wird trockener. Als die Strecke endlich abtrocknet, spielt der Type R sei volles Potenzial aus. Der Reifen beißt, wir steigern das Tempo. Jetzt wird der Honda endgültig zum spaßigsten Kompakten, den wir je gefahren sind. Nicht weil der ständig auskeilen würde, ganz im Gegenteil: Weil er so verbindlich und handfest seine Runden zieht“, lobt das Magazin.
Der Motor habe richtig Punch, spreche unvermittelt an und klinge auch noch unverschämt gut. Die Hinterachse bleibe jederzeit stabil und vermittele viel Vertrauen. Dadurch könne man extrem spät verzögern und sogar unter Lenkeinschlag in die Kurve hineinbremsen. Die Preise seien allerdings happig und würden bei 55.500 Euro beginnen. (konjunkturmotor.de - Redaktionsdienst, KK, Dezember 2022)

Civic Type R - Der Neue zeigt sich souverän und spielerisch

Schon mal auf dem Beifahrersitz des neuen Honda Civic Type R durfte „autoBILD“ (Ausgabe 31/2022) für eine Probefahrt Platz nehmen. Die sechste Generation seit Modellbeginn soll Anfang nächsten Jahres zu den Händlern rollen.
In der traditionellen Honda-Motorsportfarbe Championship-White wirke der neue Honda erst mal brav. Optisch scheine überall der „normale“ Civic e:HEV durch, auf dessen schlanker Silhouette der neue Type R aufbaut - aber natürlich tiefer und breiter. „Damit es einen Nordschleifen-Rekord für Fronttriebler gibt, bemühen die Japaner zahlreiche Leichtbau-Komponenten und eine deutlich verbesserte Aerodynamik. Der Turbolader bekam ein neues, kompaktes Gehäuse, die Anzahl und Form der Schaufeln wurde optimiert, was zu einem Leistungsplus führt: 10 bis 20  Mehr-PS und ein Zugriff an Drehmoment von 20 bis 30 Nm dürften es sein. Genaueres war noch nicht zu erfahren. Einen scheinbar kleinen, die Fahrdynamik aber entscheidend beeinflussenden Effekt sollen der Wechsel von 20- auf 19-Zoll-Räder und der Einsatz gripstarker Michelin-Pilot-Sport-4S-Reifen haben“, erläutert „autoBILD“.
Vom Beifahrersitz aus seien als erstes der neue, jetzt eiförmige und nicht mehr runde Schaltknauf sowie die neue Innenraum-Gestaltung mit hexagonalen Elementen aufgefallen. Der wie schon im Vorgänger sehr schalige Sitz fühle sich auch hier wieder leicht plüschig an, die Sitzposition sei tiefer, der Rundumblick soll durch die flachere Haube und die schmaleren A-Säulen besser sein.
„Der Sound der neuen Auspuffanlage, bei der jetzt das mittlere der drei Rohre den größten Durchmesser hat, klingt voluminöser und sportlicher. Das Grip-Niveau scheint sehr hoch, die thermisch optimierten Bremsen beißen scharf und sehr definiert. Den tiefsten Eindruck hinterlässt allerdings, wie spielerisch der neue Type R beim Einlenken mit dem Heck mitarbeitet und sich perfekt positionieren lässt. Seine schnellen Runden absolvierte er sehr spielerisch und souverän“, so der Eindruck von „autoBILD“. (konjunkturmotor.de - Redaktionsdienst, KK, August 2022)

Civic und Civic Type R - Honda feiert Premiere

Honda feiert 50 Jahre Civic und 25 Jahre Civic Type R: Zu diesem Doppeljubiläum hat der japanische Automobilhersteller den spektakulärsten Civic Type R aller Zeiten entwickelt. Das neue Modell wird Anfang 2023 in Europa eingeführt und knüpft an eine lange Tradition leistungsstarker, vom Rennsport inspirierter Fahrzeuge an.
Der neue Civic Type R setzt schon jetzt Maßstäbe. Erst kürzlich hat er in Suzuka einen neuen Rundenrekord für frontgetriebene Fahrzeuge aufgestellt. Im Laufe der Entwicklungsphase haben die Ingenieure umfassende Überarbeitungen vorgenommen. Dazu zählen unter anderem neue Leichtbau-Komponenten, ein weiterentwickelter Antriebsstrang sowie Optimierungen am Design, die die Aerodynamik verbessern. Das Resultat ist der leistungsstärkste Type R aller Zeiten.
Der neue Civic Type R wurde im Rahmen des Modellkonzepts „Ultimate Sports 2.0“ entwickelt und baut auf der schlanken und sportlichen Silhouette des erst kürzlich vorgestellten neuen Honda Civic e:HEV auf. Um den sportlichen Look zu unterstreichen und die Fahreigenschaften zu verbessern, wird der Type R deutlich tiefer und breiter gebaut. Zusätzlich ist das Modell mit mattschwarzen 19-Zoll-Leichtmetallfelgen und maßgeschneiderten Michelin Pilot Sport 4S Reifen ausgestattet.
Der Innenraum des neuen Type R ist besonders auf Fahrspaß und bestmögliche Fokussierung ausgelegt. Der hohe Standard an Komfort, Funktionalität und Raffinesse des Civic e:HEV wurde beibehalten und durch dynamische, leistungsorientierte Details und Ausstattungsmerkmale wie etwa klassische rote Type R Zierleisten aufgewertet. (Honda-Pressedienst, August 2022)

Verbrauchs- und Emissionswerte:

Kraftstoffverbrauch (kombiniert, ltr./100 km, nach WLTP-Messmethode):
Benzin: 11,4 - 7,1

co2-Emission (kombiniert, gr./km):
Benzin: 186

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoff- und Stromverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH , Helmuth-Hirth-Straße 1, D-73760 Ostfildern unentgeltlich erhältlich ist.

 

Kontakt

Wir in Kiel-Suchsdorf

Autohaus Fräter
Eckernförder Str. /Klausbrooker Weg 1, 24107 Kiel-Suchsdorf
Kartenausschnitt Autohaus Fräter
Zustimmung erforderlich
Für die Aktivierung der Karten- und Navigationsdienste ist Ihre Zustimmung zu den Datenschutzrichtlinien vom Drittanbieter Google LLC erforderlich.

Adresse:

Eckernförder Str. /Klausbrooker Weg 1, 24107 Kiel-Suchsdorf

Öffnungszeit:

Montags - Freitags: 7:30 - 18:00 Uhr

Samstags: 9:00 - 13:00 Uhr

eMail:

info@autohaus-fraeter.de

Telefon:

04 31 / 54 80 60